schroeter amplification
facebook
Home - - ------Schröter Amplification ----- ---Amps / Combos--- -----Boxen - ------Fußschalter -- ------Galerie --------Sound Files
SOUND FILES

Tone Ranger Sound Files

Der Tone Ranger Amp ist an der Schröter® S112D -1x12er Box angeschlossen, bestückt mit einem Celestion G12M-65 "Creamback" Speaker.
Die Lautstärke war in jedem Video moderat eingestellt, sehr weit unter normaler Proberaumlautstärke. Die weiteren Einstellungen des ToneRangers sind jeweils am Ende jedes Videos zu sehen.

Gibson ES 335 in der "MV" Range
Fender Stratocaster in der "SL" Range
Gibson ES 335 in der "TB" Range
Fender Stratocaster in der "TB" Range
Fender Telecaster in der "SL" Range
Gibson Les Paul in der "MV" Range

Sound Files vom Tone Ranger 1x12er Combo folgen demnächst!

BrownArtist und Traditional Sound Files

Die BrownArtist Sound Files gelten gleichermaßen auch für die Traditional Amps, da man einen echten Unterschied nur beim Spielen spüren kann, aber keinesfalls über (diese) Aufnahmen hören. Angeschlossen ist der Amp über eine 4x12er Marshall Basket-Weave-Box, original bestückt mit G12M-25-Watt Celestions (Greenbacks), Baujahr ca. 1969/70.

Auf den Videos nicht zu sehen, ist die Stellung des Output Power Reglers auf der Rückseite des Amps. Er stand bei jeder Aufnahme auf 12:30Uhr. In Kombination mit dem RhyVol Regler auf der Frontseite in Stellung 9:30Uhr ergab dies einen sehr wenig komprimierten Sound, weit über Zimmer- aber noch unter einer normalen Proberaumlautstärke.

High Gain Kanal mit Gibson Les Paul

Hard 'n' Heavy Song mit einer Gibson LP mit '57er Classic PUs im High Gain Kanal gespielt,
alle Regler voll auf

High Gain Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Gain: 5,0 / Drive auf Normalposition

Clean Kanal - Crunch Kanal mit Gibson ES 345

Der vollaufgedrehte Hals PU einer Gibson ES345, zuerst im Clean-, dann im Crunch-Kanal gespielt

Besonders interessant ist der Zeitpunkt des Kanalwechsels! (mit geschlossenen Augen ;-)

Clean Kanal Setting
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Bass: 2,5 / Define: On
Middle: 3,0 / Shift: Off
Treble: 2,2 / Shine: On
Gain: 3,4
Crunch Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
PreBass: 2,8
Gain: 3,3

Heißer Crunch mit Gibson ES 345

Der Bridge PU der ES 345 im Crunch Kanal mit maximalem Gain und minimalem PreBass gespielt - das Gitarren Volume war zunächst auf ca. 2, dann voll auf

Superheisser, trockener Crunch mit druckvollem, pregnanten Bass aber ohne den geringsten Mulm!

Crunch Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
PreBass: 0
Gain: 10

Les Paul Blues

Blues Song mit einer Gibson LP mit '57er Classic PUs, zuerst im Crunch-, dann im High Gain Kanal gespielt, Neck Volume 7,5, alles andere voll auf

Siehe auch "Strat Blues" mit exakt gleichen Einstellungen am Amp!

Crunch Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
PreBass: 5,0
Gain: 6,8
High Gain Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Gain: 5,0 / Drive auf Normalpostion

High Gain Kanal mit Gibson ES 345

Der voll aufgedrehte Bridge PU der ES 345 im High Gain Kanal gespielt

Browner, dennoch absolut definierter, drahtiger Sound mit durchsichtigen Akkorden bei sehr hoher Verzerrung!

High Gain Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Gain: 5,0 / Drive auf Normalpostion

Crunch Kanal mit Fender Danny Gatton Telecaster

Beide PUs einer Fender Danny Gatton Telecaster mit voll aufgedrehten Reglern im Crunch Kanal gespielt

Besonders interessant ist der hohe Dynamikbereich von Clean auf "heißen" Crunch nur durch die Anschlagstärke der rechten Hand gesteuert!

Crunch Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
PreBass: 6,0
Gain: 5,0

Strat Blues

Blues Song mit einer '99er Fender Standard Strat, zuerst im Crunch-, dann im High Gain Kanal gespielt

Siehe auch "LP Blues" weiter oben mit den exakt gleichen Einstellungen am Amp!

Crunch Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
PreBass: 5,0
Gain: 6,8
High Gain Kanal Setting
Bass: 5,0
Middle: 5,0
Treble: 5,0
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Gain: 5,0 / Drive auf Normalpostion

Clean Kanal mit Fender Danny Gatton Telecaster

Beide PUs der Fender Danny Gatton Telecaster mit voll aufgedrehten Reglern im Clean Kanal gespielt

Runder, warmer und äußerst transparenter Clean Sound, mit strammer Ansprache "ohne Decke drüber"!

Clean Kanal Setting
Volume: egal, kein Soundeinfluss
Bass: 2,5 / Define: Off
Middle: 3,7 / Shift: Off
Treble: 2,5 / Shine: On
Gain: 3,6

Song "On The Pier" aus Tom Riepl's Album "Play>"
www.tomriepl.com

Weitere Sound Files, folgen ...
nach oben-------------------- Kontakt- --------------------FAQs----- ---------------Technisches-- --- ------- -----Tubelit ------------ ---Impressum-
usa flag