Studio10 1-Ch Head /Combo - Schröter Amplification Point to Point wired Amps Bavaria/Germany

Schroeter Amplification on Facebook
Direkt zum Seiteninhalt

Studio10 1-Ch Head /Combo

Amps
Gerätetyp
Vollröhren Gitarrenverstärker Topteil und Combo, 1-kanalig, mit seriell/parallel schaltbarem Einschleifweg, in Handarbeit komplett in Deutschland gefertigt, Punkt zu Punkt verdrahtet
Leistung 10W Class A/B-Gegentaktendstufe mit Kathodenbias (Autobias -keine Einstellung erforderlich), Netzteil Röhrengleichrichtung

Röhrenbestückung
Endstufenröhren 2 x EL84-Cz (Duett, TAD)
Vorstufenröhren 2 x ECC83-Cz (TAD), 1 x 12AX7 Tung Sol
Gleichrichterröhre GZ81

Chassis
Aluminium, Front und Rückplatte Aluminum natureloxiert,
Vorstufenröhren mit Blechkappen abgeschirmt und gegen Herausrutschen gesichert, Gleichrichterröhre und Endstufenröhren mit Drahtbügel gesichert

Topteil
15 mm Multiplex, Bezug Kunstleder, Metallkappen vernickelt an allen Ecken, Griff Kunstleder metallverstärkt, Gummifüße
Abmessungen (BxHxT / mm): 505 x 230 x 225
Gewicht: ~9,3kg

Combo 1x12
12 mm Multiplex, Bezug Kunstleder, Metallkappen vernickelt an allen Ecken, Griff Kunstleder metallverstärkt, Gummifüße
Abmessungen (BxHxT / mm): 550 x 510 x 260
Gewicht:
mit Celestion NEO Creamback               ~16,7kg
mit Celestion Creamback G12M-65        ~18,3 kg
mit Celestion G12M-25W Greenback      ~18,3 kg

Zubehör
- Netzkabel
- Schutzhülle
- Flightcase mittelschwere Ausführung (Aufpreis)
Sound & Charakterzüge des Schröter® Studio10
Der Schröter Studio10 ist ein reinrassiger Vollröhren Amp. Kein einziger Halbleiter, sondern nur reine Punkt zu Punkt verdrahtete Röhrentechnik findet Verwendung. Topteil und Combo sind technisch identisch.

Als simpler Einkanal Amp mit sofort überschaubaren Bedienpanel beherbergt er allerdings Ausstattungen, die ihn ungeahnt flexibel machen.
Der parallel oder seriell nutzbare Einschleifweg ist bereits eine eher seltene Ausstattung für Einkanaler und eröffnet die Möglichkeit, dass Effekte sauber wiedergegeben werden können, was bei den meisten Einkanalern auf Grund deren verzerrender Endstufe schlicht nicht möglich ist.

Der Clou am Studio10 ist aber sein 3-stufiger T'N'G Schalter. Mit ihm betritt man nicht nur drei unterschiedliche Zerr-/Gain-Ebenen, vielmehr wird damit auch sein Grundtimbre in Dynamik und Obertonstruktur verändert, was ihn erfrischend abwechslungsreich aufspielen lässt. Perfekt lässt sich damit die passende Basis für vorgeschaltete Booster oder Verzerrer Pedale schaffen.

Mit den Cool und Hot Eingangsbuchsen, dem 3-stufigen Shine Schalter für unterschiedlich viel "Licht" im Sound, dem 4-8-16 Ohm Schalter für alle gängigen Lautsprecherimpedanzen und den zwei parallelen Speaker Outputbuchsen z.B. für einen kleinen Turm mit zwei 1x12er Boxen, hat er alles worauf es ankommt - kein Schnickschnack, der den Ton belastet!

"10" steht für 10 Watt Ausgangsleistung, was für nicht all zu laute Bands durchaus ausreichen kann. Allerdings entwickelt der Studio10 seine excellenten Sounds und Eigenschaften völlig unabhängig von der Lautstärke, was ihn für Aufnahmen im Studio oder zu Hause prädestiniert. Außerdem steht so auch der Verwendung eines seriell eingeschleiften Schröter Volume Roadies (demnächst unter "Fußschalter"), die den Studio10 um zwei abrufbare Lautstärken erweitern, nichts im Wege.

Viel zu oft muss man mit ansehen, wie eine kostbare Gitarre in einem billigen Amp absäuft oder ebenso in einem, der in einer moderat gewünschten Lautstärke noch nicht klingt. Schade!

Mit dem Studio10 hat man einen kleinen, leichten aber hochqualitativen und voluminös auftretenden High End Amp für den gehobenen Anspruch, der die adäquate Bühne für eine exklusive Gitarre bietet - insbesondere in niedrigeren Lautstärken!
FUNKTIONEN DES STUDIO10

VORDERSEITE




1 - Gitarren Eingänge Hot und Cool
Über den Cool Eingang erreicht man zwar noch cleanere Sounds als über den Hot Eingang, aber da dies auch stark vom Output der Gitarre abhängt, sollte man diese Eingänge vielmehr zur Soundformung heranziehen.
Details

2 - Gain, T'N'G, Shine
Der Gain Regler bestimmt den Grad der Verzerrung des Studio10 in Abhängigkeit, welche Eingangsbuchse belegt wurde und in welcher Stellung sich der 3-stufige T'N'G Schalter befindet.
T'N'G steht für Touch and Gain. Er ist ein wichtiges Tool, um den Grundsound, das Gain Niveau und das Ansprechverhalten des Studio10 zu bestimmen.

Nach links gekippt, sind wir in der "Clean Abteilung".
Hier sind die cleansten Sounds zu erreichen, aber auch heftig crunchende mit PAF Klasse Tonabnehmern.
Bei sehr hohen Gain Einstellungen gelingt es ganz hervorragend nur durch unterschiedlich starken Saitenanschlag von maximaler Verzerrung auf Clean zu "wechseln", bei gleicher Lautstärke.

In der Mittelstellung des T'N'G Schalters sind wir in der "Blues/Rock Abteilung".
Der Studio10 ist jetzt sehr warm und weich, aber auch rau und rockig. Das Zerrspektrum reicht von angezerrt bis heftigen Crunch mit PAFs mit einer britischen Färbung. Bei Gain Einstellungen in der ersten Hälfte und je nach Geschmack Shine nach rechts, befindet man sich in der Plexi Welt. In der zweiten Hälfte wird's spätestens ab ca. 8 "brown".

T'N'G nach rechts ist die "Rock Abteilung" mit deutlich mehr Gain.
Der Studio10 zeigt nun die Zähne mit einer britisch, agressiven Zerrstruktur, mit spritzig, schneller Ansprache, die stark an Marshall Master Volumes (2204) erinnert.
Die Zerr/Gain Intensität reicht mit PAF Style Tonabnehmer bis "angehende" Lead Sounds.

Der ebenfalls 3-stufige (horizontale) Shine Schalter kann dem Sound Transparenz hinzufügen. Er ist in der Wirkung vom Gain Regler abhängig. Je niedriger Gain eingestellt ist, desto deutlicher tritt er in Erscheinung. Nach links nur sehr subtil für das fehlende Quäntchen, nach rechts wird's deutlich "heller" und in der Mitte ist seine Off-Stellung.

3 - Klangregelung, Volume
Bei einer konventionellen Klangregelung gäbe es normalerweise nicht viel zu sagen. Bässe, Mitten, Höhen nach Geschmak einstellen, fertig.
Doch durch das "nicht alltägliche" ;-) Schaltungskonzept des Studio10 kommt dem Bass Regler eine besondere Aufmerksamkeit zu!
Er macht nicht nur einfach den Frequenzgang mehr oder weniger bassig, sondern durch die Art und Weise wie er das macht, hat er einen wichtigen Einfluss auf den Charakter des Studio10, ja er hat sogar beim Gain ein klein bisschen "mitzureden".
Wie weich und warm, wie fett oder schlank, vehementer oder träger geht es zu in jeder T'N'G Stellung?
Beim Studio10 gilt, wie bei seinem größeren Kollegen dem Tone Ranger - immer ein Auge auf die Bässe!
Diese besondere Bassregelung macht es möglich, bei sehr niedrigen Gain Einstellungen genug Fundament zu liefern, um weich und warm zu erscheinen und dennoch auch bei maximalen Gain, super drahtige, präzise und attackreiche Palmmutes ohne jeglichen Mulm zu hämmern!

Der Studio10 entwickelt seine Sounds und seinen Charakter unabhängig von der Lautstärke. Mit dem Volume Regler kann man sich deshalb ganz auf die Nachbarn konzentrieren :-)

4 - Mains / Stby Schalter mit Kontrollleuchte
Mit dem Kippen des Mains Schalters nach unten wird der Studio10 eingeschaltet, also mit  Netzspannung versorgt und die Kontrollleuchte leuchtet. Sofern der Stby Schalter nach oben steht, befindet sich der Amp nun im Stby Modus. Das bedeutet, dass alle Betriebsspannungen der Verstärkerschaltung anliegen -ausgenommen die Hochspannung aller Röhren.
In diesem Zustand sollte sich der Amp mindestens 30 - 45 Sekunden nach dem Einschalten befinden.
Wird nun auch der Stby Schalter nach unten auf "Play" gekippt, ist der Studio10 spielbereit.


RÜCKSEITE



5 - Netzbuchse, Netzsicherungen, HT Sicherung
Die HT Sicherung sichert den Hochspannungsteil des Amps gegen übermäßigen Stromfluss und damit gegen höhere Schäden ab. Der Studio10 benötigen hier eine 0,2AT Sicherung.
Die Mains Fuse (=Netzsicherung/Hauptsicherung) muss für die Netzspannungen 230V und 240V 0,8AT betragen und 120V 1,6AT. Das T hinter dem A steht
für "träge" (= SB = Slow Blow)
Achtung: Sicherungen nur durch den am Sicherungshalter jeweils angegeben Wert ersetzen!

6 - Impedanzwähler und Speaker Buchsen
Mit dem Impedanzwähler muss stets die Gesamtimpedanz der an den parallel verdrahteten Speaker Buchsen angeschlossenen Box(en) eingestellt werden.
Achtung: Nur Lautsprecherkabel verwenden! Gitarrenkabel können schwere Schäden am Amp verursachen!
Details

7 - Einschleifweg
Der Einschleifweg zwischen Vor- und Endstufe, umschaltbar per Kippschalter am Amp zwischen parallelem und seriellem Betrieb. Der Send Pegel ist intern mit einem Einstelltrimmer für Boden Pedale (-10dBV) eingestellt. Bei Bedarf lässt sich das deshalb problemlos für 19 Zoll Geräte (+4dBu) angleichen. Da die meisten 19 Zoll Geräte jedoch kein Problem mit dem niedrigeren Pedal Pegel haben, ist nur der Return Pegel von außen einstellbar.

Humbalance Poti
- Nicht abgebildet bei den Vorstufenröhren -
Mit dem Humbalance Poti wird der Studio10 auf das geringst mögliche Nebengeräusch (Grund-Brummen/-Surren) eingestellt. Die Lautstärke sollte ruhig etwas höher einstellt werden, so dass das Grundgeräusch gut zu hören ist. Nun wird der Humbalance Regler so eingestellt, bis vorhandene Nebengeräusche am leisesten erscheinen.
Um Fehler zu vermeiden, sollte dabei nichts am Amp (außer einer Box am Topteil und dem Speaker im Combo) angeschlossen sein.
Details

Der Schröter® Studio10 ist grundsätzlich in allen denkbaren Tolexfarben nach Wunsch erhältlich!

Die Farben des Griffes und der Reglerknöpfe können natürlich ebenfalls ganz nach Geschmack dazu ausgesucht werden.

Preisübersicht*

Studio10 Topteil (incl. lebenslanger Garantie**)----------------------------------------------------1.890,00 EUR
Studio10 1x12er Combo (incl. lebenslanger Garantie**)-------------------------------------------2.190,00 EUR
-mit Celestion NEO Creamback, Preis differiert mit gewähltem Speaker
Flightcase für das Topteil (maßangefertigt in mittelschwerer Ausführung)-----------------------240,00 EUR


* inkl. MwSt., zzgl. eventueller Versandkosten -
Durch die Einzelproduktion können sich längere Wartezeiten  ergeben. Für eine verbindliche Bestellung sind 50% des jeweiligen  Gesamtpreises als Anzahlung nötig.

** ausgenommen sind Verschleißteile, Röhren, Schäden durch  unsachgemäße Bedandlung oder höhere Gewalt, wie Überspannungsschäden  (Blitz)
kontakt@schroeteramplification.de
Telefon: +49 (0)8091 2191
Schröter®Amplification
Schulgasse 3
85614 Kirchseeon
Schröter®Amplification | Schulgasse 3 | 85614 Kirchseeon
Zurück zum Seiteninhalt